ullia

changeLog

changeLog

fullScreen ulliaChangeLog
Page 12 of 17, Zeile 221-240 von Treffern, Gesamtzeilen 323
idx
 
221-240 von , tab_totalLength: 323
221 223 6.1.g 11.09.2016 Baltic-Release: sortable_init für table / disabled filterMenu / checkboxMatrix und radioMatrix (compactMatrix, keysOnLeftSite) / authStyleClass: [NEXT_CONDITION] 11. September 2016 Neu: disabled filterMenu: wenn das filterMenu disabled ist, dann wird auch der checkbox-Toggler disabled gerendert. Hiermit wird verhindert, dass das filterMenu aufgeklappt wird (analog zur html-selectbox). sortable_init: CSS-Class .sortable unterstüzt nun neben ul-li Tags auch html-Tabellen in Arbeit: matrixCheckboxDataControl : auch über dataProvider-SELECT; deprecated; use checkboxMatrix Neuer colDef-Type: checkboxMatrix : dieser unterstützt nun auch den SELECT-Dataprovider und ersetzt dsnTabCheckBoxMatrix sowie dsnTabCheckBoxCompactMatrix (letzterer wird über die css-Class compactMatrix gewählt) CSS-Optionen (checkboxMatrix); compactMatrix , keysOnLeftSite Neuer colDef-Type: radioMatrix : Annalog zu checkboxMatrix, jedoch statt Mehrfachselekton nur "Select-One" als radio-Buttons dargestellt authStyleClass : [NEXT_CONDITION] : Der Editor und Interpreter unterstützt mit Version 6.1.g das manipulieren von mehreren bedingungsabhängigen CSS-Style Anweisungen. Hierzu steht unter renderConditions für authStyleClass im Editor das Trennwort [NEXT_CONDITION] zur Verfügung. Alle Bedingungen innerhalb von [NEXT_CONDITION] werden separat hintereinander angewendet. Anwendungsbeispiel checkboxMatrix: Die Ausprägung einer checkboxMatrix kann durch die CSS-Stylenamen compactMatrix, und keysOnLeftSite verändert werden. Zur Demonstration könnte eine Seite mit zwei checkboxen aufgebaut werden, die jeweils eine der beiden CSS-Namen dem Control hinzufügt. Bugfix: filterMenu: checkboxList mit der CSS-Class filterMenu rendert nun auch wieder das Filter-Search Eingabefeld mit dem "Select-All"-Toggler
222 224 6.1.h 25.09.2016 script: async attribute / treeView-Control / HTML_KOMMA / HTML_COLON 25. September 2016 Neu: script-Tag: für doctype html5 wurd das Attribute async hinzugefügt treeView-Control: unterstüzt als dataOption die Content-Typen type_radio, type_checkbox, type_navi HTML_KOMMA, HTML_COLON: Definitionen um in CodeBehind die HTML-Ersetzungen in csv-Listen (Komma und Doppelpunkt) wieder rückgängi zu machen. Ersetzungen sind in csv-Listen teilweise notwendig da diese manchmal als Liste von key:name,key2:name2,... usw. verwendet werden. Falls nun key oder name ein Komma oder Doppeltpunkt enthält, dann wird die Liste aufgrund der Trennzeichen degeneriert. sqlQuerySelectNavigation: Weitere Unterteilung von sqlQuerySelect... Nachtrag: Syntax für SQL-Navi-Select, als Beispiel navi1 und navi6: SELECT [CACHED 66] [NAVIGATION]:navi_6,navi_1
223 225 6.1.i 30.10.2016 Caching / itemLen 30.Oktober 2016 Neu: Caching : Performance-Optimierung für readDirectoryFiles & GetSubDirectoryList  Durch den neuen optionalen Parameter $cacheDuration (Default = 0, entspricht no-cache) kann das Ergebnis der gecached werden. itemLen : gibt in Abhängigkeit des Typen die Länge des items zurück: Bei array wird sizeoof ansonsten strlen verwendet. Bugfix: Stylecompiler: Mehrfach-Import von MAIN_GENERIC_BASE_SYS_Styles eleminiert
224 226 6.1.j 20.11.2016 label-disabled / respo-Layout / customRendering: container-siblings und styles / TypeSpecific_CTRL, TypeSpecific_CTRL_ID 20.November 2016 Neu: label-disabled : Bei disabled-fields wird im zugehörigen label die css-class label-disabled gesetzt. Hiermit können die Beschriftungen der schreibgeschützen Controls optisch dem Zustand angepasst werden. customRendering: container-siblings und styles : die zum Aufbau von custom-Containern verwendete Funktion getHtmlTagContent unterstützt nun auch TAG-Geschwister (siblings). Verwendete Syntax: Plus (+) Operator. Beispiel:  ein Collapsible-Container kann hiermit wie folgt aufgebaut werden   container = div/h2+div   class = collapsible/head+body erzeugt   [ div class=" collapsible "]     [ h2 class=" head "]   [/h2]     [ div class=" body "]       ....     [/div]   [/div] TypeSpecific_CTRL, TypeSpecific_CTRL_ID : Wird in template-modus gerendert wenn typeSpecificFlag ausgwählt wird. Anwendung: in radioListen kann hiermit das abwählen einer getroffenen Auswahl realisiert werden.
225 227 6.1.k 27.11.2016 dsnTabTemplateBuilder: Domain-Ergänzung / ulliaHelpUtils / font: mimetype & expiry 27.November 2016 Neu: dsnTabTemplateBuilder Domain-Ergänzung: Der TemplateBuilder unterstüzt nun auch SELECTS aus anderen Domains ulliaHelpUtils : enthält   getHelp_genericValues (Anzeige von allgemeinen Platzhaltern)   getHelp_genericHints (weitere Hinweise) font: mimetype & expiry : mime-types für gängie Web-Font Typen sowie caching hinzugefügt (htaccess muss für jede domain ergänzt werden.
226 228 6.1.l 04.12.2016 treeView: dataProvider SQL & codeBehind / arrangeable / prototype_1.7.3 / btn_self_url / render_button_list / NOT: renderCondition 2.Dezember 2016 Neu: treeView: Trees können nun auch durch Datentabellen via SELECT und codeBehind definiert werden. Die Hierarchie wird durch den Schrägstrich (/) abgebildet. Bsp. root/parent/child/son,root/parent/child/daughter arrangeable: Wenn die notwendige Berechtiung vorhanden ist kann der Tree auch per Drag & Drop sortiert weden. prototype.js: Update auf aktuelle Version von prototype (prototype_1.7.3) btn_self_url: Separiert den URL-Bestimmungsteil aus btn_self_cmd, hiermit kann der code auch im Kontext [button] verwendet werden. renderCondition (Negation mit NOT: ): im Konfigurationsdialog wird für die Render-Bedingungen kann nun mit der neuen Checkbox vor der Bedingung die Auswertung des logischen Ausdrucks negiert werden (als Präfix wird "NOT: " vorangestellt) CHANGE: render_button_list : Erweiterung um optionalen Paramter tag='input'. Hiermit können nun auch html-buttons (tag='button') gerendert werden.
227 229 6.2. 18.12.2016 Minor-Release 6.2: Templatebasierte Seitengenerieung / sysConfigPageContentTypes: mode,modeData / sysCommand_loginForm-basic 18.Dezember 2016 Neu: Neuer Meilenstein: templategeneriertes Anlegen von neuen Seiten mit der optionalen Möglichhkeit zum Kopieren von Grunddaten. Schönes Anwedungsbeispiel: Erzeugen vollständig funktionierenden Anmelde-Dialogen inklusive von Basis-Anmelde-Accounts. sysConfigPageContentTypes: Erweiterung um die Spalten mode und modeData. Hiermit kann für das Erzeugen von Seiten optional zusätzlich festgelegt werden, wie das geschehen soll. Eine erste Anwedung war das erstellen eines Login-Formulars aus einem Template "loginForm-basic". Dieses Template steht allen Anwendungen unter webFormTemplates/loginForm-basic zur Verfügung, und kann über das neue sysCommand "loginForm-basic" verwendet werden. Implementierung: der Typ loginForm-basic ließt aus der Konfiguration sysConfigPageContentTypes die zugehörigen Werte mode und modeData, modeData enthält das zu  verwendenen Template, welches dann als Vorlage zum Erstellen der (neuen) Seite vom Typ individualPageForm verwendet wird.
228 230 6.2.a 01.01.2017 Neujahrs-Release: Message-Persistenz bei Redirects / Optimierung CSS-Compiler 01.Januar 2017 Neu: Message-Persistenz bei Redirects : Falls vor einem Redirect Fehler, Warnungen oder anderes Message-Infos aufgetreten sind, dann werden diese nun auch nach enem Redirect angezeigt. Optimierung CSS-Compiler: CSS-Compiler: Der Importer verhindert den mehrfachen Import von identischen CSS-Files. Aktuell wird der Inhalt der ersten Datei übernommen und nachfolgende identische CSS-Dateien ignoriert .
229 231 6.2.b 04.01.2017 urlNormalizePath / IsRedirected, IsSelfRedirected, IsOtherRedirected / RedirSourcePath / RedirActivator / colDefType: button_redirect / tabTrapezoid-Style 04. Januar 2017 Neu: button_redirect : Neuer Button-Typ welcher ein redirect nach dem POST auslöst. Das Redirect-Ziel wird in data definiert. Beispiel für url-Ziele:   Self ./   Parent ../   urlNormalizePath : diese Funktion löst auf Basis des aktuellen Pfads relative Pfadangaben um. Hierbei kann ".", "./" (der momentan jeweils aktuelle Pfad), "../" und "/" für das Navigieren im URL verwendet werden. Beispiele :   urlNormalizePath ("home/ullia/sitemap/../../contact") => home/contact IsRedirected, IsSelfRedirected, IsOtherRedirected : Beim Redirect wird nun ein Systemstatus gesetzt, welcher als Bedingung (Condition) für das Rendering verwendet werden kann. IsRedirected wird hierbei bei jedem vom Ullia-System ausgelösten Redirect (location-Header) gesetzt. Zur genaueren Spezifizierung des Redirects wird jeweils noch der   RedirModus IsSelfRedirected (= redirect wurde von der selben Seite ausgelöst auf welcher man sich aktuell befindet) oder   RedirModus IsOtherRedirected (= redirect wurde von einer anderen Seite ausgelöst). Hiermit kann nun sehr einfach eine Single-Page Anwendungen relalisiert werden. Beispiel Realisierung Kontakt-Formular : Die Formularfelder werden nur gerendert wenn die Seite nicht über IsSelfRedirected aufgerufen wurde, umgekehrt wird die Erfolgsmeldung für das erfolgreiche Versenden der Kontaktanfrage nur gerendert wenn das Formular über IsSelfRedirected aufgerufen wird. Der Redirect (".") = SelfRedirect wird bei einem POST-Request und Validate=OK ausgelöst. Interne Repräsentation:   IsRedirected: sysStateKeyVal_RedirState-ulliaSys_IsRedirected   IsSelfRedirected: sysStateKeyVal_RedirMode-ulliaSys_IsSelfRedirected   IsOtherRedirected: sysStateKeyVal_RedirMode-ulliaSys_IsOtherRedirected RedirSourcePath : Bei einem Redirect wird die Seite welchen diesen ausgeläst hat als Systemstatus unter diesem Key gespeichert und kann bei der Zielseite ausgelesen werden (= getSysState ('RedirSourcePath');) Interne Repräsentation:   sysStateKeyVal_RedirSourcePath-ulliaSys_ pfadDerAuslösendenSeite RedirActivator : Der Name des auslösenden Redirects, bei POST-Requests ist das der ActionButtonName, ansonsten aktuell nicht gesetzt. tabTrapezoid : neuer Style für Tab-Control Reiter, erzeugt via 3D Transformationen
230 232 6.2.c 15.01.2017 cssImportOnBottom / cssInline / initializeRenderOptions.inc.php / CSS-Important Comment / colDef-Types: redirectTo, serverTransferTo, setStateKeyValue 14. Januar 2017 Neu: CSS-Style Steuermöglichkeiten cssImportOnBottom : ?cssImportOnBottom =true bewirkt dass die Styles am Ende der Seite eingefügt werden. cssInline : ?cssInline=true bewirkt das die Style direkt inline in der HTML-Seite eingebettet werden (Das ist ggf. sinnvoll bei kleinen CSS-Styles) CSS-Important Comment : wenn im CSS ein einzeiliger Kommentar mit /*! beginnt (Normaler Kommentar mit Ausrufezeichen) dann wird dieser nicht durch den CSS-Optimierer eleminiert, d.h. folgender CSS-Kommentar wird auch ausgegeben_ /*! Dieser einzeilige CSS-Style Kommentar bleibt nach der Optimierung erhalten */ colDef-Type: redirectTo: get-Redirect über den Client auslösen colDef-Type: serverTransferTo : analog Redirect, jedoch Seitenumlenkung über Server, erhält ursprüngliche Methode POST/Get. colDef-Type: setStateKeyValue : (csv-Liste) stateName=stateValue oder nur stateValue, dann wird als stateName der Name des Controls verwendet) setStateKeyValue (stateName=[NULL] oder nur [NULL]  löscht den StateKey (das wird ggf. benötigt wenn der State persitiert wurde). setStateKeyValue kann gleichzeitig States setzen und löschen. Beispiel: data=OrderEntry=SUCCEEDED,hasCartItems= [NULL] (löst setState ('OrderEntry', 'SUCCEEDED') und delState ('hasCartItems') aus Bugfix und Optimierung initializeRenderOptions: die Auswertung der Render-Options aus sysConfigUsedLayoutComponents wurde in eine separate Datei ausgelagert. Diese wird nun auch beim compileAreaTemplateContent ausgeführt und somit werden die Optionen nun auch korrekt beim Compilieren des Main-Templates angewendet.
231 233 6.2.d 22.01.2017 Javascript: checkNaviPathHierarchy / clientStorageSetSelfPerform 22. Januar 2017 Neu: checkNaviPathHierarchy : Neue Javascript-Hilfsfunktion zum Prüfen ob sich ein Navigations-href hierarchisch korrekt im Navigationsbaum befindet. Verwendung: zum Aktivieren des aktiven Pfads mit Javascript (bei u_clientstorage= true ) kann es bei Verwendung des Nav-Types hrefLink zu Mehrdeutigkeiten kommen, da ein hrefLink auf eine andere Zielseite innerhalb der Navigation verzweigt. Somit gibt es dann in der Navigation zwei hrefs mit dem selben Ziel. checkNaviPathHierarchy prüft nun ob der sich href in der Navigationshierarchie befindet. (rekursiv rückwärts über die li's) Heimat: clientStorage.js (aktuell nur im Prototype-Code gefixed) clientStorageSetSelfPerform : Beim NavType addToCurrentPage muss der href in der Betriebsart u_clientstorage beim Laden aus dem localStorage auf die jeweils aktuelle Seite angepasst werden. Das erledigt die neue Funktion clientStorageSetSelfPerform.
232 234 6.2.e 29.01.2017 StyleSwitcher @ contextMenu / Chrome 56: native Unterstützung von position:sticky 29. Januar 2017 Neu: StyleSwitcher @ contextMenu : Das Kontextmenü wurde um eine Selectbox mit den für den Anwender berechtigten Styles sowie einen Button zum Umschalten ergänzt. position:sticky : Endlich: nachdem das experimentelle Feature -webkit-sticky in den Google Chrome-Version 24 bis 36 eingeschaltet werden konnte, war es ab der Versionen 37 nicht mehr verfügbar. Zwischenzeitlich wurde es nativ durch Firefox ab Version 33 unterstützt. Nun mit der Chrome Version 56 ist position:sticky in Chrome zurückgekehrt. Das tolle: Chrome unterstützt dieses CSS-Feature nun auch nativ und sogar in HTML-Tabllen! Zu beachten: Mit dem ursprünglichen Vendor-Prefix -webkit- funktioniert sticky nicht mehr. Der Ullia-Stylecompiler (>= 6.2e) generiert nun Chrome-Versionsabhänig den jeweils gültigen CSS-Sticky code.
233 235 6.2.f 05.02.2017 colDef: appearance / appearanceUtils 02. Februar 2017 Neu: appearance : Neuer colDef-Type appearance Mit appearance (Aussehen, Design, Auftreten) kann das Erscheinungsbild von Controls beeinflusst werden. Beispielsweise kann eine radioList mit appearance=tabControl als Tab-Reiter definiert werden appearanceUtils : Utility getApperanceCssStyle liefert die aus der übergebenen csvApperanceList zugehörigen CSS-Styles. Aktuell werden diese als Inline CSS gerendert.
234 236 6.2.g 12.02.2017 Shimla-Release: external-appearance Styles / optional appearance usedClasses / css-filter: drop-shadow / appearance: dropDownMenu / themes / ulliaSysConfigCtrl_[BasisStyles] 12. Februar 2017: Shimla Birthday-Release Neu: Themes : Erweiterung für layout-Styles: unter dem Ordner eines jeden layout-Stylenamens kann nun ein Unterordner mit dem Namen theme erstellt werden. hier kännen dann css-Dateien abgelegt werden, welche den Namen eines Themes haben ( z.B. green.css ). Die theme-Datei wird als letzte in der Gesamtkette der importierten CSS-Anweisungen importiert. Somit können für die jeweiligen Basis-Layouts zusätzlich noch individuelle Theme-Anpassungen adapiert werden. external- appearance Styles: die in der Vorgängerversion 6.2.f eingeführten Render-appearance - CSS-Styles werden nun per Default als stylesheet-Link eingebunden. Über den AppPersistState cssInline kann dieses Verhalten gesteuert werden: cssInlin=true rendert alle CSS-Styles inline, cssInline=appearance rendert nur die jeweiligen Page-Appearance - CSS-Styles inline appearance usedClasses (optional) mit der appearance-Spalte usedClasses kann der css-Class-Name des appearance-Ctrl bestimmt werden. Hier können mehrere mit Leerzeichen getrennte CSS-Klassennamen angegeben werden. Ist usedClasses nicht gefüllt, dann wird der appearance-Name als css-Klassenname verwendet. filter: drop-shadow : Unterstützung der CSS Filter-Eigenschaft drop-shadow. Anwendungsbeispiel: Hiermit wirkt der Schatten im gegensatz zu box-shadow auch auf pseudo-content Elemente ::after & ::before. Syntax: filter: drop-shadow(2px 2px 10px rgba(0,0,0,.5)); appearance drop-shadow, dropDownMenu ulliaSysConfigCtrl_ [BasisStyles] : Der aufwändige Import von allegemeinen Ullia-Basis-Styles (z.B. für die Konfiguration und die Erstellung von Seiten durch den Admin) kann zukünftig entfallen. Angelehnt an das Appearance-Konzept für Controls werden benötigte Ullia-Styles für Seitenabschnitte sowie Ullia-Pages und Ullia-Pagecontrols nun beim Aufbau der Seiten annotiert. Somit können nur noch die Styles zum Browser übertragen welche auch benötigt werden.
235 237 6.2.h 19.02.2017 Themes Erweiterung / colDef-Type filterChain / Intrinsic / Extrinsic Sizing 19. Februar 2017: Neu: Themes : Die mit Release 6.2,g eingeführten Themes wurden in Version 6.2.h erweitert: Es können nun mehrere durch Plus-Zeichen (+) verkette Themes gleichzeitig aktiviert werden: Hiermit kann ein Theme aus einzelnen Komponenten zusammengestzt werden. Beispiel: mit theme=green+big kann ein neues Theme mit grüner Grundfarbe und großer Schrift zusammengesetzt werden. filterChain : mit Hilfe des neuen colDef-Types filterChain können nun vordefinierte Filter für den Wert (data / value) eines jeden Controls annotiert werden. Hiermit können beispielsweise auf einfache Weise Eingabewerte konvertiert werden. In der ersten Implementierung stehen folgende Filter zur Verfügung: trim (Leerzeichen am Anfang und Ende entfernen) toLowerCase (in Kleinbuchstaben konvertieren) toUpperCase (in Grossbuchstaben konvertieren) eatBlanks (alle Leerzeichen entfernen) Intrinsic / Extrinsic Sizing: Ergänzung des Firefox Vendor-Prefix für die Werte :max-content, :min-content, :fit-content
236 238 6.2.i 26.02.2017 pre-code: Syntax-Highlight / treeView für beliebige typen via appearance / webconfig g_baseTheme 26. Februar 2017: Neu: pre-code : Syntax-Highlight via appearance "pre-code" treeView : treeView für beliebige Typen via appearance. Über verschachtelte subFormControls mit appearance=treeView können hierüber komplexe Bäume aufgebaut werden. webconfig : mit g_baseTheme kann der über g_baseLayout voreingestellte Style in der webconfig-Datei angepasst werden
237 239 6.2.j 05.03.2017 tabDefViewUtils: getColDefDefinitionView / getTabDefViewDefinition / Theme-Chooser / component_dropDownMenu / authUserSettingsPersist: layoutThemes / cssGrid 05. März 2017 Neu: modul tabDefViewUtils , Funktion getColDefDefinitionView (aColDefHash) verwendet die Option sql (in data definiert) um damit über getTabDefViewDefinition (sql): eine HTML-Tabellenrepräsentation der colDef-Definitions-Sequenzen der hierüber defierten Forms zurückzugeben. Anwendung: Kann z.B. zur Unterstützung von  Ullia-Dokumentationen verwendet werden. Theme-Chooser : appInfo enthält nun ein dropDownCheckboxMenu zum Konfigurieren von Themes. component_dropDownMenu : Neue Komponente zum rendern von Drop-Down-Menüs aus dem Programmcode, wird erstmalig vom Theme-Chooser verwendet authUserSettingsPersist : benutzerindividuelles Speichern der ausgewählten Themes (Update von all_settings/authPersist notwendig) cssGrid : erste Versuche einer ullia-konformen Implementierung mit css-Grid.
238 240 6.2.k 19.03.2017 Design-Begriffe / @!import / authUserAddOnProperties / fontChooser via Themes / expertConfig: pageBodyClass 19. März 2017 Neu: @!import : der Stylecompiler liest somit nicht die referenzierte Datei ein, sondern ersetzt das im letzten Schritt durch @import. Verwendung: Einbindung von extern gehosteten Fonts innerhalb von CSS-Styles authUserAddOnProperties : Verarbeitung von benutzerspezifischen zusätzliche Eigenschaften. (z.B. ein Profilbild). Dieses kann dann z.B. individuell Style-Abhängig auf der Seite angezeigt werden. fontChooser via Themes : ullia unterstützt nun auch das Benutzerindividuelle laden von web-Fonts via vorgefertigten Themes. Hiermit können nun endlich elegant font-icons eingebunden werden. expertConfig pageBodyClass : Erweiterung um das neue Page-Attribut pageBodyClass. Das wirkt sich somit auf sysConfigSiteExpert aus (Spaltenerweiterung am Ende notwendig!). Wenn pageBodyClass einen oder mehrere Space-separierte css-Namen enthält dann werden die auf der zugehörigen Seite als bodyClass addiert. Anwendung: Einzelne Seiten können hiermit eine device-width unabhängige sinnvolle geeignete Darstellung erhalten. Beipiel: Login-Formulare können in der Breite begrenzt werden (pageBodyClass=presentation_xsmall). pageBodyClass: Update-Vorgehensweise für bestehende Anwendungen: in appInfo sysConfigSiteExpert aufrufen und dort pageBodyClass =text&_maxlen= 512 als letzte Spalte hinzufügen. Achtung : Bei nachträglicher Umschaltung von appData funktioniert das nur wenn in der sysConfigSiteExpert - Datentabelle (direkt unter der Ajax-Tabelle) ein beliebiger Eintrag gewählt wird und dann mit editRowForm in den Datenbearbeitungsmodus gewechselt wird und von dort aus auf "Spalte hinzufügen" verzweigt wird. Damit sich das auswirkt muss dann noch für die bodyClass CSS-Styles definiert werden, das kann beispielsweise zentral  über _MAIN_GENERIC_BASE_SYSTEM_TEMPLATE_ StyleName erfolgen (Reiter PageTemplate) Vorklärung / Differenzierung Design-Begriffe Corporation Design Design Layout / Struktur / Structure Thema /Theme Style: Einzelelemente Optik, Akustik / Sound, Haptik Gestik / Mimik: Bewegung / Animation / Transition Releasewidmung: In memory of newadaWeb
239 241 6.2.l 26.03.2017 ColDefType urlParameterList / data_attrib_list für icons / tld-definition in webconfig 26. März 2017 Neu: ColDefType urlParameterList Expert-Config: data_attrib_list für Icons und weitere data-Attribute  tld-definition in webconfig: Bisher wurde die Domain aus AppName .de zusamengesetzt. NEU ab dieser Version: domain = AppName + tld . tld ist optional und hat als Default .de Widmung: bevor Küchendurchbruch Versorgungsleitung
240 242 6.2.m 31.03.2017 "Leaving NEWADA (-Web) Release": Erweiterung areaDetect Javascript 31. März 2017 Erweiterung: areaDetect : Javascript-Funktion areaContetObject arbeitet nun auch mit dem HTML5 TAG "main" zusammen. In Erinnerung an den NEWADA (-WEB) Abschied.