ullia

changeLog

changeLog

fullScreen ulliaChangeLog
Page 4 of 16, Zeile 61-80 von Treffern, Gesamtzeilen 310
idx
 
61-80 von , tab_totalLength: 310
61 61 4.6z 14.03.2013 daten-typen: createTime und ownerUser entfernt, als Ersatz: Option protectOverwrite, neue Option noDbData, _confirm 14.03.2013: Datentypen-Optionen createTime und ownerUser entfernt, neue Optionen protectOverwrite und noDbData: createTime : modTime mit der gesetzten Option protectOverwrite verhält sich so wie createTime, ownerUser : modUser mit der gesetzten Option protectOverwrite verhält sich so wie onwerUser, noDbData : Dies Option sorgt dafür das kein Dateninhalt in die DB gespeichert wird Suffix _confirm : Mit diesem Suffix wird durch Namenskonvention das Datenfeld zum Feld mit dem gleichen Namen ohne diesen Suffix gebunden. Der Validator prüft dann die Gleichheit der Feldinhalte. Nützliches Beispiel: die Felder Kennwort und Kennwort_confirm beim registrieren in Formularen.
62 62 4.7. 17.03.2013 bugfix:TableContent-Arrange 17.03.2013: Bugfixes: bugfix:TableContent-Arrange
63 63 4.7a 18.03.2013 bugfix:ajax ClientId, Einfügemodus für HelpWindow; NEU: db_processing_store_data 18.03.2013: Bugfixes: bugfix:ajax ClientId: Die action hat drei Bestandteile: Serveraktion:clientId:Einfügemodus. Der Einfügemodus wird nun für die weitere Serverbearbeitung von der clientId abgestrennt. Einfügemodus für HelpWindow geändert: Das Hilfefenster wird nun per :insert statt per :after eingefügt. Da das innerhalb der ul-li Liste geschieht ist das nun aus Sicht von HTML syntaktisch korrekt. Desweiteren wird das Fenster nun so relativ zum Hilfe-Feld positioniert. NEU: db_processing_store_data : neue Funktion die vor dem Speichern von Datensätzen optional aufgerufen wird. Ausgelöst wird diese durch Setzen eines Wertes der Option processing. Hierdurch kann beispielsweise GROSSCHREIBUNG  ( uppercase ) oder kleinschreibung  ( lowercase ) für das Speichern des Datensatzes in der Datenbank eingestellt werden.
64 64 4.7b 01.04.2013 clearPersist, validate, authSecurity, OnEvent on text-fields, evaluate Logicals 01.04.2013: NEU: db_webAdminClearPersistCache : Für berechtigte Anwender: bereinigt gecachete TabellenHeader. validateControls : bei den Typen csvGroupCheckbox und dsnTabCheckBoxGroup kann die Anzahl der anzuklickenden Optionen durch limitMin und limitMax gesteuert werden. Mit der Option req für Required wird das immer ausgeführt, ansonsten nur wenn mindestens eine Option gewählt wurde. authSecurity : Sicherheitskonzept: Tabelle mit Definitionen von Vertraulichkeitsstufen. Diese soll für die Wahrscheinlichkeit des Glaubwürdigkeit einer Anmeldung mit einbezogen werden. (Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass auf der anderene Seite wirklich die Person sitzt, welche sich durch den Account identifiziert) allowed : Spaltenberechtigung nun auch mit logischen Operatoren NOT, AND, OR sowie Klammern möglich. Unterstützt werden zusätzlich interne State-Variablen wie level_, authLevel, sysHasState_ submitBtnOnEvent (text): bei Textfeldern wird das Event bei onblur ausgeführt (Nur wenn sich der Wert verändert hat) evaluate_logicals : Neue interne Funktion zum berechnen von logischen Ausdrücken. Hiermit kann z.B. die folgende Bedingung zum berechtigen von Elementen formuliert werden: (authLevel >= 2) AND (authLevel < 6). Wenn der angemeldetet User z.B. den authLevel_4 besitzt, dann wird daraus (4 >= 2) AND (4 < 6) was somit [TRUE] ergeben würde. Unterstützt werden die Operatoren <, >, <=, >=, != und ==
65 65 4.7c 07.04.2013 function HashStateKeyValue 07.04.2013: NEU: function HashStateKeyValue ($key, &$pHash): Liest den Wert zum key aus dem übergebenen Hash. Falls dieser nicht existiert oder leer ist, dann wird der Wert aus dem State gelesen, ansonsten im State persitiert.
66 66 4.7d 08.04.2013 neuer Type modCount, neues Stilmittel singleLabelControls 08.04.2013: NEU: neuer type modCount: Beim Schreiben in die Datenbank wird der Inhalt automatisch um eins erhöht. neues Layout-Stilmittel für Eingabe-Elemente: singleLabelControls
67 67 4.7e 10.04.2013 Erweiterung type csvSelectbox und dsnTabListBox: neue Optionen: multiple,size_ 10.04.2013: NEU: csvSelectbox und dsnTabListBox : neue dataOptions: multiple und size_ N Beispiel: _dataOptions:multiple,size_6 bedeutet mehrfach-Selection möglich (multiple) und gleichzeitig sechs sichtbar. Ggf. muss hier noch die css-Höhe auf auto gesetzt werden. HINWEIS : intern werden die ausgewählten Werte als Array gespeichert. setState funktioniert auch bei mehrfach-Selection
68 68 4.7f 13.04.2013 maxlen=-1; setState für checkBoxGroup und multiple 13.04.2013: ÄNDERUNG: maxlen bei Datentypen kann nun auch den Wert -1 für unbeschränkte Anzahl von Zeichen annehmen . Damit kann die max-int Grenze von 2147483647 überschritten werden setState funktioniert nun auch bei dsnTabCheckBoxGroup und dsnTabListBox mit Option multiple NEU: rstrip : analog zu rtrim, jedoch auf basis von strings. Verwendung in calcCsvListSignature:   rstrip('W0_0_', '_0_') ergibt W0   rtrim('W0_0_', '_0_') ergibt W, da rechts rekursiv alle _ und alle 0 entfernt werden.
69 69 4.7g 14.04.2013 Neu: serverKeyValUtils: setServerValue 14.04.2013: NEU: serverKeyValUtils : setServerValue   Beipiel (ideale Ergänzung zu richtext):     using('serverKeyValUtils');     setServerValue ('SIGNATUR-DEF', join('',getSignatureDefHash()));
70 70 4.7h 16.04.2013 Überarbeitung: PostButton Verarbeitung 16.04.2013: NEU: IsPostBack() : Über die Funktion IsPostBack kann ermittelt werden, ob ein POST-Aufruf stattgefunden hat IsValidating() : Bei der Abarbeitung von Request wird eine Kette von Aktionen durchlaufen. Bei POST-Aufrufen wird optional der Serverseitige Validator aufgerufen um ggf. Pflichtfeld-Verletzungen zu erkennen. Dieser Phase (intern processPhase=validate) kann durch die neu bereitgestellte Funktion IsValidating() abgefragt werden. Anwenung anhand eines praktischen Beispiels:Mit einer codeBehindProcess - Action am Beginn einer Definitionskette eines Formulars kann erreicht werden, das ein betätigter Action-Button eine Zustandsvariable setzt, welche dann von den Nachfolgeprozessen als Parameter für das Rendering von Controls sowie ganzen Seitenabschnitten herangezogen werden kann. Code-Auszug: function doPrepare() {   if (IsPostBack())   {     if (!IsValidating() && !hasValidationError())     {       setState ('contactState', getActionButtonName ());     }   }   else   {     delState ('contactState');   } } Der Renderer für den type button läßt nun den Schüsselwort-Präfix sysCommand_ weg - der erzeugte HTML-Code wird so etwas kleiner und funktioniert trotzdem :-) Kosmetik : bei der Definition von -1 für maxlength wird nun in der Anzeige der nicht Beschränktheit das Unendlich-Symbol dargestellt
71 71 4.7i 17.04.2013 ajaxTable: Sort und Filter auf STRLEN; Anzeige von max (input-vars) 16.04.2013: NEU: STRLEN kann auch als Filterkriterium in Tabellen vewendet werden (z.B. STRLEN > 4 AND STRLEN <= 5) STRLEN kann als Sortier-Type anstelle des eigentlichen Typen einer Spalte gewählt werden. max_input_vars : maximal mögliche Anzahl von unterstützten Eingabefeldern: Anzeige der im Bereich in appInfo display errrors : Anzeige der Einstellung im Bereich in appInfo
72 72 4.7j 20.04.2013 sendEMailToken, otp-email-Token, Farbeinstellungen 16.04.2013: NEU: sendEMailToken : nutzt spezial-Postfach zum verwalten von otp-email-Token, hiermit sudo-login möglich. Farbeinstellungen : Neues Formular angelegt, implementierung folg.
73 73 4.7k 28.04.2013 Mastermode-Login, Owner-Konzept 28.04.2013: NEU: Mastermode-Login : Mastermode Anmeldung via speziell hierfür reserviertem sudo Mastermode Alias (Ist noch bezüglich des akuell fest vergebenen internen Init-Passworts ausbaufähig). Owner-Konzept : Erster Wurf: Alle Templates können durch die Spalte owner vom type modUser,protected ausgestattet werden. Ein noch zu defierendes Recht kann dann die Editierbarkeit nur für den Ersteller (Owner) freigeben
74 74 4.7l 07.05.2013 Version 4.7l securityPostValueValidation 07.05.2013: Santorini Release NEU: securityPostValueValidation : Prüfen aller übermittelten Werte auf Korrektheit bezüglich der vom Server verwalteten Liste von Werten für Radio-Boxen, Select-Box Listen, Datalist, Checkbox und Checkbox-Listen
75 75 4.7m 20.05.2013 Version 4.7m openSearchDescription / siteSearch / Hervorheben von hits 20.05.2013: NEU: openSearchDescription (alpha=erste einfache Implementierung): Dynamische Erzeugung der XML-Beschreibung für OpenSearch. Im Verzeichnis C wird eine xml-Datei erzeugt mit dem Namen openSearchDescription_AppName-BaseApp_Language.xml. Diese enthält als Suchpfad den Navipunkt welcher als erstes das siteSearch sysCommand ausführt. Anwendung :   using('openSearchBaseUtils');    addOpenSearchLink (); Hiermit wird im html-head ein link erzeugt welcher dann im Suchfeld des Browsers hinzugefügt werden kann (Firefox). Alle Seite mit dem Kommando siteSearch machen das automatisch. App-Info nur wenn der Benutzer angemeldet ist. HTML5 FullScrren-API: Script erstellt. Verwendung via css-Klassen  allowFullScreen (der Bereich) und fullScreenToggler (das Element zum Toggeln) Fullscreen erlaubt updates via ajax innerhalb des Bereiches, wenn der Fullscreen Bereich ausgetauscht wird dann wird automatisch der Fullscreen-Modus verlassen. Bugfix: Hervorheben von Suchtreffern nun durch [b class="hit"]. Das ermöglicht die Unterscheidung von Treffern und Fett dargestellten Texten. Tabelleneinstellungen (ajax) tab_htmlAllowed: Bei gewählter HTML-Darstellung wird nun die neue funktion BBCodeTags2Html verwendet. Diese Konvertiert nur die notwendigen Tags zur HTML-Darstellung und nicht die Sonderzeichen wie Hochkomma usw. Style: Detail-Fenster von ajax-Tabellen: Font-Size ul auf immediate Child vom .body Element begrenzt HTML-Tabellen: td li nun mit list-style disc
76 76 4.7n 26.05.2013 Optimierung metaDescription / metaKeywords 26.05.2013: metaKeywords (Eleminierung von doppelten Keywords sowie "Füllwörtern")
77 77 4.7o 09.06.2013 triggerFixed / Einführung vom Javascript Namespace ULLIA für neue JS-Bibliothek 09.06.2013: triggerFixed : CSS class um einen Bildschirmbereich beim Erreichen der oberen Bildschimgrenze dort zu fixieren. Beim triggern wird in der bodyClass der Wert fixedOnTopScroll ergänzt. Dieser Name kann durch einen optionalen weiteren CSS Namensprefix fixed_ Name anders deklariert werden. Javascript Namespace ULLIA
78 78 4.7p 10.06.2013 Aufruf Contextmenu 10.06.2013: contextmenu : Das Kontextmenü kann nun auch durch Klick auf den label-Namen der zugeordneten ausgewählten Checkbox aufgerufen werden. Hiermit kann es z.B. auch bei Touch-Screens und Geräten ohne rechte Maustaste erreicht werden (z.B. Smartphones und Tablets).
79 79 4.7q 16.06.2013 NEU: colDef-Option allowNewListValue, listTemplate Verlinkung, datalist: unique, *Config, Bugfixes, Performance, meta-keywords 16.06.2013: Neu: colDef-Option allowNewListValue : Durch setzten dieser Option werden auch Werte akzeptiert, die nicht in einer vorgegebenen Liste enthalten sind. Somit kann z,B. eine Datalist als Auswahl-Option für ein Feld aus einer Datenbankspalte generiert werden, welche sich durch Speicherung eines abweichenden Wertes dynamisch erweitert. Sinnvolle Eränzung: Diese Option durch eine Berechtigungsbedingung bereitstellen. Somit könnte nur ein berechigter Anwender Ergänzungen vornehmen. User Experience: (listTemplate_ Name ) für Datentyp dsnTabDataTableList verlinkt nun auf das zugehörige PageTemplate anstelle des generischen Datatable-Content Editors, somit bleiben beim editieren über diesen Link auch die Platzhalter erhalten. Die Listen der Datentypen datalist, ajaxDatalist, dsnTabDataList, dsnTabListBox und dsnTabListBoxEdit werden nun immer unique ausgegeben. *Config (ExpertConfig und SimpleConfig: Space und Semikolon behandelt. Hiermit fehlertolerantere Eingaben von dsn_ Name1 , tab_ Name2 mit Leezeichen möglich. dragWindow: setFixed: mit neuer Javascript-Funktion dragWindow_sync sowie generellen CSS-Selector können dragWindows auch fixiert werden ohne für jedes spezielle Fenster einen eigenen separaten css-selector zu definieren. Hierzu wird beim Start die bodyClass mit der setFixed-checkbox synchronisiert und endprechend die dragWindow-css-class sysDragWndFixed gesetzt. Bugfixes: Bugfix: collapsible und submitBtnOnEvent führte zu endlos-ajaxRequests. Die hierbei erzeugten css-Klassen onEvent und refesh wurden in das collapsible .body element verlagert. Meta-Keywords: Mindestlänge für Keyword: 3 Zeichen; Blacklist für ersten Buchstaben angelegt, aktuell die Zeichen # und * codeBehindModulFunctionList: Parser der Funktionsnamen ließt nur noch den Namen. Die Funktionsparameter werden ignoriert. Ajax-Anmimation via pager: Bug in getRawRelPath behoben Performance: Die Function dsnTabRefresh ruft nun nicht mehr einen Gesamt-Refresh. Ggf. wird hierduch ein manuell aufgerufener Refresh benötigt
80 80 4.7r 23.06.2013 NEU: colDef_customRendering und familiyGroups 23.06.2013: Neu: colDef-Option customRendering : Durch Setzten dieser Option wird der Label sowie das Control (input, select, textarea, ...) intern im customRenderingHash mit einem Präfix (LBL_, CTL_ BTN_) sowie der ID des Elements gespeichert. Es wird nicht der Default-Renderer aufgerufen. Zur Ausgabe muss ein Template bereitgestellt werden welches die Elemente als Platzhalter enthält. Als Template kann z.B. ein Seitenelement angelegt werden, welches den Type HTML-Content hat, in diesen wird dann mittels HTML-Syntax die Elemente gruppiert. Da die so angelegten Templates wiederum den normalen Renderprozess durchlaufen kann mit Hilfe der Rechte- und Stateabhängigkeit unterschiedliches Aussehen und Verhalten generiert werden. Neu: familiyGroups : Erste Implementierung zur Markierung von Gruppenzugehörigkeiten einzelner Elemente. Hierzu werden die Grossbuchstaben A,B,..,Z verwendet. Zum einstellen gibt es einen neuen Tab-Reiter namens familiyGroups hinter dem sich eine neue Pflegemaske mit entsprechenden Checkboxen verbirgt. Das Rendering der entsprechenden HTML-Elemente folgt in einer späteren Version.